Das Zentrum für Steuerwettbewerb erforscht die Auswirkungen eines lebendigen Wettbewerbs der Steuersysteme und eines effektiven Schutzes der finanziellen Privatsphäre für die individuelle Freiheit und die Eigentumssicherung.

Die Brüsseler Rede zur Steuervielfalt

Der LI-Direktor beschrieb Steuerzentralisierung als «against the European idea».

Anlässlich der Fachkonferenz «Competition Matters» des Europäischen Parlaments am 13. Mai 2008 in Brüssel verteidigte Pierre Bessard den Steuerwettbewerb als Standortvorteil für Europa. Gastgeber war der österreichische EU-Parlamentarier Dr. Paul Rübig.

Download LI-Rede (4 Seiten, PDF)

Mai 2008